Über mich

Herzlich Willkommen liebe Leser- und Besucher/innen

Erlauben Sie mir in den folgenden Zeilen mein Hobby „Drechseln“ etwas näher vorzustellen.

Das Arbeiten mit Holz war immer eine grosse Faszination für mich. Das Drechseln durfte ich in verschiedenen Kursen und in vielen eigenen Stunden erlernen. Selbstverständlich bin ich kein „Hochwohlgeborener“ aber das Drechseln ist ein liebes Hobby für mich.

Drechseln ist Spannung und Entspannung zugleich: Spannung, welche Form und Beschaffenheit sich in einem rohen Stück Holz verbirgt und Entspannung, wenn ich es geschafft habe, diese Form aus dem Holz herauszuarbeiten und ihm damit ein Stück unverwechselbare Schönheit zu geben.

Beinahe alles, was man aus Holz drechseln kann - von Schalen über verschiedene Formen von Leuchtern, liebevollen Schmuck bis zu Schreibgeräten - habe ich in meinem Repertoire. Bei der Holzverarbeitung bevorzuge ich vorwiegend einheimische Laub- und Nadelhölzer. Selbstverständlich bearbeite ich auch Olivenholz aus Spanien, welches durch seine spezielle Struktur in heutiger Zeit sehr beliebt ist.

Meine Gegenstände werden in reiner Handarbeit hergestellt und sind deswegen absolute Unikate. Sehr grossen Wert lege ich besonders bei der Oberflächenbehandlung: Die Oberfläche soll der Hand beim Berühren schmeicheln, darum meide ich Lacke es sei denn, die Lacke erfüllen die europäische Norm DIN EN 71-3 (mit solchen Lacken werden die Oberflächen von Kinderspielzeugen behandelt). Vorwiegend verwende ich Öle und Wachs.

Holz ist immer ein „lebender“ Werkstoff und kann sich auch nach der Fertigstellung in der Farbe und geringfügig auch in der Form (speziell bei grossen Teilen) ändern, dies ist jedoch kein Mangel sondern teilweise sogar beabsichtigt. Es ist jedoch darauf zu achten, dass direkte Sonneneinstrahlung die Farb- und Formänderung beschleunigen kann.

Sollten Sie irgendwelche Fragen haben oder möchten Sie eine Bestellungen aufgeben, gehen Sie weiter zu Kontakte. Ich stehe Ihnen sehr gerne für Fragen zur Verfügung.

Herzlichen Dank und freundliche Grüsse
Peter Robellaz